Reiseseiten von Schwabacher.eu
Du bist hier
auf der Seite
Afrika
Angola

Angola - Hauptstadt Luanda

Angola liegt an der Südwestküste Afrikas. Im Norden grenzt es an die Dem. Rep. Kongo, im Osten an Sambia, im Süden an Namibia und im Westen an den Atlantik. Die Berge an der Küste bilden ein Hochland, das fast die gesamte Landesfläche ausmacht. Nach Süden hin, in Richtung Namib-Wüste, wird das Land trockener, im Norden gedeiht jedoch üppige Vegetation. Die Exklave Cabinda, nördlich von Angola, ist von der Dem. Rep. Kongo und dem Kongo umschlossen.
Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über die gewährte Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein und muss zwei Leerseiten enthalten.
004_Immonetlogo

Offizielle Landessprache ist Portugiesisch. Die meisten Einwohner sprechen Bantu-Sprachen (Ombundu, Kimbundu, Chokwe, Lwena, Kikongo).

In Luanda kann man die alte portugiesische Festung São Miguel (interessantes Armee-Museum) und das Völkerkundemuseum besichtigen. Die einst prächtigen Kolonialbauten zeugen von der früheren Bedeutung der Hafenstadt. Der Geschichte der Sklaverei ist ein eigenes Museum gewidmet, das ca. 25 km von Luanda entfernt an der Küste liegt.
Der Kissama-Nationalpark, der während der Regenzeit geschlossen ist, liegt 70 km südlich von Luanda und ist Heimat zahlreicher Tierarten. Im Park stehen Bungalows mit Kochgelegenheiten zur Verfügung; Lebensmittel sind mitzubringen.
Die Kalandula-Wasserfälle in der Malange-Region bieten ganz besonders nach der Regenzeit ein beeindruckendes Schauspiel.
Es gibt zahlreiche schöne Strände in Angola. Die Hauptstadt Luanda liegt an einer Bucht und die Ilha-Badestrände sind nur ca. 5 Min. vom Stadtzentrum entfernt. Etwa 45 km südlich von Luanda liegt Palmeirinhas, ein weitläufiger menschenleerer Strand in herrlicher Umgebung mit allerdings teilweise schwerer Brandung.

Im Norden während der Sommermonate November bis April heiß und feucht; in den Wintermonaten Mai bis Oktober etwas kühler und erheblich trockener. Im Süden ist es fast durchgehend heiß, im Winter geringfügig kühler.

Karte: www.theodora.com/maps

Google